Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.
X

Aktuelles

vom Verein Komm-Bleib

NEUES MITGLIED: Gemeinde Viehhofen

28.10.2016
NEUES MITGLIED: Gemeinde Viehhofen

Viehhofen zählt mit 600 Hauptwohnsitzen zu den kleineren Gemeinden im Pinzgau. Die Besiedelung von Viehhofen reicht urkundlich bis in das 13. Jahrhundert zurück. In den Jahren 1700 bis 1800 wurde in Viehhofen  der Bergbau betrieben, der für die heimische Bevölkerung Arbeitsplätze schaffte. 

 

Inzwischen hat sich die Gemeinde zu einem attraktiven Urlaubsort gemausert.  Seit dem Jahr 1960 hat sich der Fremdenverkehr in Viehhofen günstig entwickelt und so verfügt der Ort nun über 1500 Gästebetten. Der Tourismus ist die stärkste Einnahmequelle für die Gemeinde und den Tourismusverband. 

In den letzten Jahren wurde gemeinsam mit den Saalbacher und Leoganger Bergbahnen sowie Gemeinde & Tourismusverband Viehhofen die Abfahrt von der Polten Bergstation bis nach Viehhofen Ortsmitte komplett neu ausgebaut. Mit einer 10minütigen Schibusverbindung von Viehhofen zur Schönleitenbahn, kommt man rasch und sicher in den Skicirkus Saalbach-Hinterglemm-Leogang zurück. 

 

Doch nicht nur der Winter hat viel zu bieten. Die Gemeinde Viehhofen ist sehr bemüht das Sommerangebot weiter auszubauen.

Ein sehr gut ausgebautes und bestens ausgeschilderte Wanderwegnetz  z.B. zur Schmittenhöhe oder nach Saalbach/Hinterglemm, bietet für jeden Wanderbegeisterten passende Touren durch unsere schöne Bergwelt. Dem Mountainbiker stehen ausgewiesene Fahrrouten beginnend in Viehhofen über den Multifunktionsweg bis Saalbach / Hinterglemm – Fieberbrunn – Maishofen – Saalfelden und weiter zur Verfügung. Der örtliche Radweg ist an das Radwegnetz bis Maishofen angeschlossen, damit auch Familien mit Kindern ungestört durch das gesamte Glemmtal Radfahren können.

 

Viehhofen: eine Gemeinde mit Charme und Poeten:

 

Dörflein im Saalachtal, wohl bist du klein;

Und doch mein Glück, mein Stolz, die Heimat mein -

Mich lockt die Fremde nicht, mit Glanz und mit Geld,

Du, mein Viehhofen, bist meine Welt!

(Ernst Marchele - Ortspfarrer)


Weitere Bilder


Zurück zur Übersicht

Weitere Artikel

Wirtschaftsstandort Pinzgau

Fachkräftemanagement | Wirtschaftsförderung | Regionsmarketing