Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.
X

Aktuelles

vom Verein Komm-Bleib

Kollektives Wissensmanagement

11.07.2017
Kollektives Wissensmanagement

Der pinzgauer Qualifizierungsverbund "work for us" setzt auf Microtraining® und installiert eine Lern APP für die Mitarbeiter/innen. Somit sind die Hoteliers einmal mehr richtungsweisend in Sachen Personalentwicklung und beweisen, dass sie den HR Award 2016 mit Recht gewonnen haben. 

 

WORK FOR US am Puls der Zeit - mit Microtraining®
 
Nichts ist so beständig wie der Wandel – heute wachsen Menschen mit digitalen Medien auf und sind von einem hohen Grad an Interaktivität bei der Ausbildung geprägt. Und das setzt natürlich eine zeitgemäße Form der Weiterbildung voraus. Die betrieblichen Lernprozesse müssen den Erwartungen der kommenden Generation von „Digital Natives“ entsprechen. Das wissen wir und implementieren mit unserem Partner, dem "institute of microtraining" eine spezielle WFU-Lern App. Diese mobile App ermöglicht unseren Mitarbeiter/innen ein einfaches und regelmäßiges Lernen und gibt einen Überblick darüber, wer bereits welche Kurse absolviert hat und ob das Wissen wirklich abrufbar ist. Jedes Hotel verwaltet eigenständig hotelspezifische Inhalte, Schulungs-Termine und Teinehmer/innen. Speziell die jungen Arbeitnehmer/innen gehören der Generation der Digital Natives an. Wir sehen es als große Notwendigkeit dieser Zielgruppe das Lernen zu erleichtern. Kein Mensch liest heutzutage ein Handbuch mit 250 Seiten... Mit der App schaffen wir Wege, um Wissen auf einfache Weise nachhaltig zu transportieren. Gestartet wird mit 6 Betrieben: Hotel Gut Brandlhof, Hotel Eder, DAS Alpenhaus, DIE Sonne, Hotel Haus Hirt und das Holzhotel Forsthofalm. 
 

„Die mobile Lernapp ermöglicht unseren Mitarbeitern ein einfaches und regelmäßiges Lernen. Für uns ist außerdem die laufende Lernkontrolle spannend, denn erstmals haben wir sehr guten Überblick darüber, welcher Mitarbeiter bereits welche Kurse absolviert hat und ob er das Wissen wirklich abrufen kann. Wir können eigenständig unseren hotelspezifischen Inhalte, Schulungs-Termine und Teinehmer anlegen und verwalten. Die Statistiken erhalten wir automatisch nach jedem Training aus der Software. Das spart nicht nur unseren Mitarbeitern Zeit, sondern auch der Hotelleitung“, so der Geschäftsführer Sepp Schwaiger vom Hotel Eder in Maria Alm. 

 

"work for us" ist überzeugt von Microtraining®, so lernen die Mitarbeiter/innen der Zukunft. Speziell unsere jungen Mitarbeiter/innen gehören der Generation der Digital Natives an. Wir sehen es als große Notwendigkeit dieser Zielgruppe das Lernen zu erleichtern. Speziell Fachthemen wie Destinationswissen oder beispielsweise die Hygiene am Zimmer eignen sich für digitale Lernangebote, denn nahezu jedes Hotel arbeitet mit entsprechenden Handbüchern. Dabei werden die hotelspezifischen Inhalte im eigenen Firmen-Branding innerhalb der App dargestellt. Die Lernenden sehen zu Beginn eines Lernkurses das Firmenlogo. Je öfter sich das im Lernprozess wiederspiegelt, desto besser können sie sich mit dem Unternehmen identifizieren. Das führt vor allem zu einem erhöhten Engagement beim Fachkräftenachwuchs.  Was nicht aus dem Fokus geraten darf ist die Bindung bestehender Mitarbeiter. Jeder glückliche Mitarbeiter ist ein Werbeträger für unsere Region.  Denn erst wenn Weiterbildungsmaßnahmen in den betrieblichen Alltag integriert werden, kann eine angemessene Work-Life-Balance hergestellt werden. Und nur so werden Mitarbeitern gesund am Arbeitsplatz „alt“ werden.

 

Bildungscontrolling nimmt auch in der Hotellerie an Bedeutung zu

Auch das Thema Bildungscontrolling wird immer wichtiger in der betrieblichen Weiterbildung. Die Hotels, die sich für eine mobile Weiterbildung der Belegschaft entschieden hatten, konnten anhand ihrer Präsenzschulungen nicht beurteilen, ob und wie viel Wissen ihre Mitarbeiter aufgenommen haben. Durch den Einbezug der Microtraining®-App wird das hotelspezifische Wissen konserviert und dem Verbund zugänglich gemacht.

 

Für die kommenden Monate ist das Ziel von workforus mit dem internen Trainer-Pool weitere Inhalte ins digitale Lernformat der Microtraining®-App zu „übersetzen“. Jedes Hotel wird künftig zwei Trainings in Zusammenarbeit mit dem Institute of Microtraining® erstellen, die anschließend allen Hotels zur Verfügung stehen werden.


Weitere Bilder


Zurück zur Übersicht

Weitere Artikel

Wirtschaftsstandort Pinzgau

Fachkräftemanagement | Wirtschaftsförderung | Regionsmarketing